Informationen zum Klinischen Qualitätsmanagement

Ein lebendiges klinikinternes Qualitäts- und Risikomanagement ist unverzichtbarer Bestandteil eines guten Krankenhausmanagements. So sichert man Patientensicherheit und die Beachtung gesetzlicher und untergesetzlicher Normen. Und nur so können die anderen Elemente guter Klinikorganisation (stimmiges medizinisches Portfolio, Personalmanagement, Kosten- und Erlöskontrolle, gutes Facility management) ihre Wirkung voll entfalten. Die folgenden Seiten geben Informationen zum klinischen Qualitäts- und Risikomanagement, zu Klinikhygiene und zu Behandlungsfehlern.

Neu: Wie umgehen mit der Neuauflage der DIN ISO 9001:2015? iso-9001-neu-orga-170401

Was macht ein gutes klinisches QM aus?

Wann lohnt sich eine Zertifizierung?

Welche gesetzlichen / normativen Pflichten kennt das Risikomanagement?

Welchen Stellenwert nimmt die Krankenhaushygiene innerhalb des QM ein? Welches sind die formalen / rechtlichen Pflichten? Was weiß man über die Genese von Krankenhausinfektionen?

Wie kann die Krankenhaushygiene effektiv und effizient organisiert werden? orga-hygiene-170222

Wie definiert sich ein Behandlungsfehler?

Welche Rolle spielen Organisationsmängel dabei?

Wie lassen sich Behandlungsfehler effektiv und effizient vermeiden?

„Tatort Krankenhaus“: Wieder einmal sieht sich ein Autor berufen, zu fordern, dass in Kliniken endlich eine neue Fehlerkultur entstehen müsse. Es ist billig, diese Forderung (als sei sie völlig neu) mit leichter Hand aus dem off einer Schreibstube in die Welt zu setzen und es ist gleichzeitig höchst unfair denen gegenüber, die genau das seit weit über zehn Jahren Schritt um Schritt realisieren

Was ist ein gutes Behandlungsfehler-Gutachten?

Was sagt die Rechtsprechung zur Klinikorganisation?

Wie werden Wundinfektionen in der Rechtsprechung bewertet?

Vorschlag für eine Arbeitsanweisung zur Verhinderung von Korruptionsvorwürfen  aa-vorteilsnahme-160622